Juli 2020.

Mitte des Jahres werden die Folgen der Pandemie immer deutlicher. Kontakte werden weiter und weiter reduziert. Was tun, wenn eine 90-Jährige in unserem Haushalt zu betreuen ist, die mit Atembeschwerden zu kämpfen hat!? Wir machen uns auf an die Nordsee, wo die salzige Luft als Heilmittel wie ein Versprechen in der Luft liegt.

Wir machen uns auf nach Büsum, dem Tor zum Weltnaturerbe Wattenmeer.

Mit dem Städtchen verbinden mich persönliche Erinnerungen, die ein halbes Jahrhundert zurückliegen. Damals, Anfang der 70er, hatte ich Gelegenheit, für Rheinland-Pfalz an der Deutschen Schach-Jugendmannschaftsmeisterschaft teilzunehmen. Eine Woche Nordsee schnuppern, in einem stürmischen November. Wenn wir nicht am Turnierbrett saßen, ging es gut vermummt hinaus entlang des Deichs. Zum Abschluss gab es einen zünftigen Eiergrog, bevor – nahezu Tag und Nacht (!) – die Figuren über das Brett bewegt wurden. Schlafen? Fehlanzeige!

Vieles von damals erkenne ich nicht mehr wieder. Das Städtchen, der Deich, die Landschaft – alles hat sich verändert.

Unser Hotel garantiert die Beachtung aller Hygiene-Maßnahmen, zudem sind eh nur wenige Gäste vor Ort. Wir fühlen uns gut aufgehoben und genießen die Woche am Meer.

Aber die Suche nach dem original Büsumer Eiergrog ist auch diesmal von Erfolg gekrönt!

Einige Impressionen:

Ruhiges Strandleben: JoJo und Olli sind schon da

Sportliche Höchstleistungen: Kite-Surfen in der „Perlebucht“ auf Weltniveau

Endlose Strandwanderungen: Wandern, Walking oder Joggen –  auf den Wanderwegen entlang der Nordsee sind traumhafte Sicht und gesunde Meeresluft garantiert! Und es gibt viel zu lernen…

Ökologische Deicharbeiten: Auf dem Deich erfüllen Deichschafe die Funktion der „Trippelwalze“, das bedeutet: Sie sorgen mit ihren „goldenen Hufen“ für die Festigkeit der Grasnarbe des Deiches, damit dieser den regelmäßigen Sturmfluten standhalten kann.

Ultimatives Verwöhnprogramm: Restaurants haben kulinarische Köstlichkeiten auf ihrem Speiseplan und laden zum Genießen und Entspannen ein.

Atemberaubende Sonnenuntergänge: Jeden Tag, jeden Abend, jede Stunde – ein anderes Licht!

An der Nordseeküste

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.